Feine Barock Möbel und schlichter Queen Anne Stil

Wir berichteten über schon oft über verschiedene Möbelbau-Epochen und wollen uns heute dem 17. Jahrhundert widmen. Dieses Zeitalter ist besonders interessant, da sich hier zwei gegensätzliche Stilrichtungen gebildet hatten: Im 17. Jahrhundert, der Zeit des Barock, war die Spanne zwischen prunkvoll und schlicht ungewöhnlich groß. Die edel geschmückten, polierten und pompösen Barock Möbel standen hier den schlichten und absolut zweckmäßigen Queen Anne Möbeln gegenüber. Doch wie kommt es überhaupt dazu, dass die englischen Möbel der Zeit derartige Extreme bilden? Wir erklären Ihnen die Gründe dafür und erläutern die Unterschiede zwischen und die Merkmale von Barock Möbeln und von Queen Anne Möbeln. Doch zunächst noch etwas Hintergrundwissen zur Epoche an sich: Die Möbel wurden allesamt aus hochwertigem Holz gemacht. Der englische Barock wird auch als „Age of Walnut“, also als Zeitalter des Walnussholzes, bezeichnet, da Nussholzfurniere die Eichenfurniere ablösten. Zudem kam der Barock erst nach und nach in England an, denn zur Regierungszeit von Karl I. und Oliver Cromwell veränderte sich nicht viel am bisherigen Möbelstil. Erst Karl II., der bis 1660 in Frankreich im Exil gelebt hatte, brachte die französischen und italienischen Barock Möbel an den englischen Hof. Ins Bürgertum drangen sie jedoch nicht vor. Da gab es vor allem Queen Anne Möbel.


Geposted am 15.12.2017 um 17:05 Uhr von Administrator

Winterlich eingerichtet mit Antikmöbeln und englischen Dekorationen

Das Supermarktsortiment ist wieder um Lebkuchen erweitert – die ersten Vorboten der Winterzeit. Sommerschlussverkäufe  folgten, die Temperaturen fielen allmählich und mittlerweile geht niemand mehr ohne Mantel aus dem Haus. Es ist offensichtlich, die besinnliche und gemütliche Weihnachtszeit ist da. Wenn man von draußen herein kommt und den Mantel abstreift, träumt man davon, sich erst einmal einen heißen Kakao oder Tee zu machen und sich auf das gemütliche Sofa fallen zu lassen. Vielleicht bemerken Sie dabei, dass Sie gern ein neues Sofa hätten? Oder Sie haben noch gar nicht geschmückt? Na, dann beschenken Sie sich und Ihre Familie doch dieses Jahr mit einigen gemütlichen Antikmöbeln. Die passenden englischen Dekorationen haben wir auch, und die englischen Dekorationen von Clayre & Eef im Speziellen sehen nicht nur an Weihnachten gut aus. Antikmöbel sind schick und im Winter machen sie Ihr Zuhause ganz besonders behaglich. Einige Tipps und Anregungen zum winterlichen Einrichten mit Antikmöbeln und englischen Dekorationen wollen wir Ihnen nun gern präsentieren.


Geposted am 08.12.2017 um 12:16 Uhr von Administrator

Mahagoni Möbel – Extravagante englische Holzmöbel

Mahagoni – wenn man dieses Wort in Zusammenhang mit einem Möbelstück, vor allem einem englischen Holzmöbel, hört, denkt man meist an Luxusholz. Wenn man Mahagoni Möbel kaufen möchte, denkt man häufig, dass man es mit etwas ganz Extravagantem und nicht gerade Günstigem zu tun hat. Mahagoni Möbel aus England, sind tatsächlich sehr extravagante englische Holzmöbel und außerordentlich begehrt. Doch woran liegt das? Was macht diese englischen Holzmöbel so besonders? Warum horcht ein jeder Möbelkenner und Antikmöbelsammler auf, wenn er den Begriff Mahagoni Möbel hört? Lesen Sie nur weiter und Sie werden es von uns erfahren.


Geposted am 10.11.2017 um 17:33 Uhr von Administrator